Posts

Tour 23 - Teich und Pizza

Bild
  Länge 10 km Schwierigkeit Leicht Art Rundkurs Stempel 2 Nr. 107,113 2 Wochen nach der letzten Tour, ging es am 23.06.2019 weiter. Eine kleinere Runde zwischen Hahnenklee und Lautenthal. Vom Parkplatz Am Kuttelbacher Teich folgt ihr einfach dem Weg „Roter Punkt“ durch das Große Drecktal. Nach 2 km erreicht ihr auch schon den Grumbacher Teich Stempel Nr.113. Bestandteil des Steiger-Heftes! Ein kleines Paradies auf Erden. Juni, gutes Wetter und himmlische Ruhe. Von dort ging es über die Wege „Rotes Haus“ und „Rotes X“ Richtung Maaßener Gaipel. 3,2 km leicht ansteigend. Dort findet ihr nicht nur Stempel Nr.107, der ebenfalls ins Steiger-Heft gehört, sondern auch eine gute Pizzeria (für euch getestet). Zusätzlich zur leckeren Pizza werdet ihr auch noch mit einem schönen Blick auf Lautenthal belohnt. Zurück einfach dem Weg „Gelbes Dreieck“ folgen und nach 3 km seid ihr wie

Tour 22 - Windbeutel und Rinderstall

Bild
  Länge 15 km Schwierigkeit Mittel Art Rundkurs Stempel 10 Nr. 75,123,148 Nach der Stop&Go Tour vom 02.06. jetzt wieder eine schöne, große Runde am 10.06.2019. Einmal von Königskrug (Windbeutel-König) Richtung Gaststätte Rinderstall bei St.Andreasberg und über den Naturmythenpfad zurück nach Königskrug. Eine schöne große Runde mit ein paar Steigungen, aber dafür auch mit ein paar schönen Ausblicken. Dazu war ich mal wieder in Begleitung meines kleinen Sohnes. Von Königskrug über den Weg „Blaues Dreieck“ rund 1,8 km bis zu den Hahnenkleeklippen. Stempel Nr.75 Hier habt ihr eine sehr schöne Aussicht in das Oder-Tal. Von hier geht es über 3 km weiter südlich Richtung Rinderstall. Eine sehr schön gelegene Gaststätte. Wir haben uns hier jeweils eine Portion Pommes und Getränke gegönnt. Preis-Leistung absolut ok. War auch dementsprechend voll im Juni. Nicht vergessen zu stempe

Tour 21 - Neuer Rekord!

Bild
  Länge 20 km Schwierigkeit Mittel bis schwer Art Stop & Go Stempel 8 Nr. 37,38,39,54,60,62,88,89 Alles was ihr in dem allerersten Eintrag in diesem Blog gelesen habt, also das Wieso/Weshalb/Warum habe ich damals am 02.06.2019 auf dieser Tour „erdacht“. Ich hatte allerdings auch genug Zeit. Eine klassische Stop & Go Runde. Fahren > Stempel holen > weiterfahren usw. Angefangen habe ich hier: Gute 800m sind es bis zum Stempel Nr.54 Rote Stein Hat fast schon etwas von einem norwegischen Fjord. Zurück zum Parkplatz und die paar Meter die Straße runter zu Stempel Nr.60 Stemberghaus. Teil des Themenheftes „Hexe“ und „Steiger“. Ich sage wie es ist, geparkt, gestempelt und weiter. Ihr könnt diesen Stempel natürlich auch in eine Wanderung mit Nr.63 einbinden. Weiter zur Wendefurther Talsperre. Einfach über Staumauer und dahinter ein paar Meter den Berg hoch und ihr se